Wenn Stiegen steigen zur Meditation wird.

Gemeinsam mit Martin Gütlbauer übe ich jede Woche ca. eine Stunde Stiegen steigen,  und das nun seit 2 Monate und wir haben noch 6 Wochen bis zur Challenge. Und es wird immer meditativer, die Bewegungen und die Atmung sind synchron, es fühlt sich an als würden wir gemeinsam durch das Stiegenhaus schwingen. Bin schon gespannt, ob uns das im Donauturm auch so gut gelingt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.